Lahn-Dill-Einzelmeisterschaften U14/U12
  18.06.2022 •     Ergebnisse , Berichte , Presse


36°C, Sonne, keine Wolken. Wetter, das fast der Leichtathletik-WM in Katar gleichkommt, haben die Jungen und Mädchen der U14 und U12 an Lahn und Dill nicht daran gehindert, einige Topleistungen auf die Bahn zu zaubern.

Bei Wetter wie in den Emiraten waren die äußeren Voraussetzungen nicht gerade ein Traum. Die Mädchen und Jungen in den Altersklassen U14 und U12 haben diesem Extremwetter bei den Lahn-Dill-Einzelmeisterschaften letzten Samstag in Langgöns aber erfolgreich getrotzt und einige Spitzenergebnisse auf den Platz gezaubert.

Insgesamt über 50 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Wetzlar haben den Weg nach Langgöns gefunden und sich den zahlreichen Disziplinen angenommen.

Angefangen bei den Jungen M13 wusste der Wetzlarer Luc Brandl im 75 Meter-Finale mit 10,39 Sekunden zu überzeugen und im engen Gewinnertrio auf Platz drei zu sprinten. Gleichen belegte er mit 32 Metern auch im Ballwurf. Liam Margolf (SG Rechtenbach) landete im selben Ballwurfwettbewerb mit starken 37 Metern auf Rang eins.

Ein Jahr jünger in der M12 wussten sich Mats Joel Schmidt (TV Wetzlar) und Ahmed Hamada (TV Burgsolms) im Finallauf über 75 Meter im Mittelfeld zu platzieren (10,84s & 11,26s). Zweitgenannter sprang kurze Zeit zuvor sogar mit 4,50 Meter im Weitsprung auf den obersten Podiumsplatz. Auch im Kugelstoßen und Ballwurf schaffte es der Burgsolmser mit 8,84 Meter und 42,50 Meter zu zwei Goldmedaillen und somit Triple-Gold.

Bei den ältesten Mädchen an diesem Tag in der W13 schafften es gleich zwei Kreisathletinnen im 75 Meter-Finale auf das Treppchen. Gewonnen hat Maria Mitroi (LGLO) mit 10,56 Sekunden hauch dünn vor Lara Neumann (TV Wetzlar/10,63 Sekunden).

Neumann schaffte es zu Tagesbeginn bereits im 60m Hürdenlauf große Trainingsfortschritte zu zeigen und ihre Bestzeit aus dem April um über eine Sekunde zu unterbieten. Sie gewann mit 10,93 Sekunden deutlich den Wettbewerb. Ihre Trainingspartnerin Melinda Reinke belegte hier Rang drei. Die 13-Jährige zimmerte kurze Zeit später ein wahres Ausrufezeichen im Ballwerfen auf die Ergebnisliste: Sie gewann mit 41 Metern deutlich vor Sofia Schnorr (LGLO/32 Meter). Im Hochsprung schaffte sie mit einer neuen PB von 1,38 Meter ebenso auf den ersten Platz, Sofia Schnorr belegte hier Platz drei.

Den W13 Weitsprung beendeten Maria Mitroi und Sofia Schnorr auf Rang drei und Rang fünf (4,31 Meter & 4,09 Meter). Lara Neumann schaffte es auf Rang vier (4,29 Meter).

Als einzige lokale Kugelstoßerin trat die Naubornerin Medea Laudt an und stieß die drei Kilogramm direkt mal auf Platz zwei (6,19 Meter).

Amelie Hellhund aus Wetzlar rannte nach langer persönlicher Pause mit 11,52 Sekunden zum W12-Titel im 75 Meterlauf, gefolgt von Lucy Biermann aus Langgöns (11,83 Sekunden).

Sarah Marie Schick vom TVW holte sich Doppelgold über die 60m Hürden in 11,96 Sekunden und im Hochsprung mit 1,25 Meter. Die Zwölfjährige hat allerdings aufgrund der Hitze den Wettbewerb früher als möglich beendet. Alina Schuchardt aus Burgsolms übersprang im selben Hochsprung die 1,20 Meter und positionierte sich auf Rang zwei, die Langgönserinnen Lucy Biermann und Carlotta Werum teilten sich beide mit 1,15 Meter den dritten Platz.

Platz drei schaffte Biermann mit 3,75 Meter auch im Weitsprung. Einen Zentimeter dahinter wieder Carlotta Werum. Sie schaffte es daraufhin aber im Ballwurf mit 37,50 Meter deutlich auf Platz eins, Leonie Peh (Langgöns) mit gut 30 Metern auf Rang drei.


Mit Blick auf die jüngeren Jahrgänge 2011 und 2012 legte zu aller erst Luan Willig vom TV Wetzlar mit 7,52 Sekunden im 50 Meterfinale der M11 eine Wahnsinnszeit hin. Er holte sich nicht nur hier die Goldmedaille, auch im Weitsprung sicherte er sich das Edelmetall mit 4,31 Meter, dieses Mal aber leider noch deutlich unter seinen Zielen und Potentialen. Im Ballwurf gab es dann abschließend mit 32 Metern den Bronzerang.

Jonathan Becht und Ben Bauer aus Burgsolms holten sich über die 50 Meter die Plätze zwei und drei (7,61 & 8,08 Sekunden). Auch im Hochsprung trat Becht an, mit 1,35 Meter und Platz eins beendete er erfreut den langen Kampf in der Sonne. Er holte sich im Weitsprung zuvor noch Silber ab (4,08 Meter).

Jannis Bender aus Langgöns sicherte sich final die Goldmedaille im Ballwurf (37,50 Meter).

Mit gerade einmal zehn Jahren wusste sich Johann Schmidt im Ballwurf der M10 mit 33,50 Meter zu behaupten und schnappte sich den ersten Platz.

Abschließend waren bei den Mädchen U12 viele lokale Sportlerinnen gemeldet, mit Amelie Neumann vom TV Wetzlar wurde die erste Silbergewinnerin der W11 im Sprint gefunden.

Gold und Bronze ging in selber Altersklasse im Hochsprung nach Langgöns: Felia Reuter und Lilly Peh übersprungen die 1,18 Meter bzw. 1,15 Meter. Einmal umgekehrt haben die beiden Langgönserinnen die Platzierungen im Weitsprung, wo Lilly Peh mit 3,97 Meter gewann, Felia Reuter auf Platz drei mit 3,58 Meter landete. Nur haarscharf dahinter Amelie Neumann und Sophia Hilker (LGLO).

Im Ballwerfen gewann Ksenija Lobanor (Burgsolms) mit 30 Metern, gleichweit Elena Hörbel (Rechtenbach), und Lilly Peh als Drittplatzierte mit 29 Metern.

Alle drei Podiumsplätze bei den 50 Metern der W10 gingen ebenfalls in den HLV Kreis Wetzlar:Angeführt von Olivia Lübke (Burgsolms/8,14 Sekunden), gefolgt von Senanur Demirel (Rechtenbach/8,38 Sekunden) und Josephine Boller (LGLO/8,41 Sekunden). Boller gewann zuvor noch vor Demirel den Hochsprung (1,13 und 1,05 Meter). Senanur Demirel schaffte es allerdings im Ballwurf mit 27,50 Meter auf das oberste Treppchen, auf Platz drei Lenie Schindel aus Langgöns (20 Meter).

Im Weitsprung gewann zum Tagesabschluss der Jüngsten erneut die Burgsolmserin Olivia Lübke mit 3,63 Meter. Besonders gefreut hat sich Emilia Pontow vom TV Wetzlar, die das allererste Mal an einem Wettkampf teilnahm und im Weitsprung direkt Silber nach Wetzlar geholt hat (3,55 Meter).

 

Bericht der Wetzlarer Neuen Zeitung.


Weitere Ergebnisse:

M13: 75m Daniel Benner 1. 10,24s; Lars Hecker 5. 11,42s 60m Hürden Sebastian Detsch 1. 10,50s; Daniel Benner 2. 10,53s; Lars Hecker 4. 11,73s Hochsprung Daniel Benner 2. 1,35m; Liam Margolf 4. 1,25m; Lars Hecker 4. 1,25m; Bastian Ziegenberg 6. 1,25m; Julian Textor 7. 1,20m Weitsprung Daniel Benner 1. 4,62m; Sebastian Detsch 2. 4,59m; Luc Brandl 5. 4,28m; Liam Margolf 8. 3,91m Bastian Ziegenberg 9. 3,57m; Julian Textor 10. 3,54m Kugel Lars Hecker 2. 8,62m; Bastian Ziegenberg 4. 5,45m; Julian Textor 5. 3,87m

M12: 75m Mats Joel Schmidt 3. 10,84s; Ahmed Hamada 4. 11,26s; Noah Schneider 5. 11,32s 60m Hürden Theo Karsten 2. 13,58s Hochsprung Theo Karsten 2. 1,20m Weitsprung Theo Karsten 5. 3,89s; Noah Schneider 6. 3,86m Ball Noah Schneider 5. 23,50m

W13: 75m Sofia Schnorr 5. 11,29s; Medea Laudt 6. 11,34s Weitsprung Sofia Schnorr 5. 4,09m; Melinda Reinke 6. 4,08m; Medea Laudt 10. 3,56m Ball Maria Mitroi 5. 30,00m; Lara Neumann 7. 26,50m; Medea Laudt 8. 24,00m

W12: 75m Carlotta Werum 4. 12,00s; Sarah Schick 5. 12,09s 60m Hürden Amiya Kaplan 3. 14,26s Weitsprung Amiya Kaplan 2. 3,79m; Carla Dorenkamp 5. 3,59m Aurelia Jakob 6. 3,58m; Sarah Schick 7. 3,57m; Amelie Hellhund 9. 3,51m; Leonie Peh 10. 3,42m; Alina Schuchardt 11. 3,41m; Lisa Petzoldt 13. 3,19m; Aurelia Schlitt 15. 2,92m; Paloma D’Aveta 16. 2,91m Ball Lucy Biermann 4. 28,00m; Alina Schuchardt 5. 27,50m; Sarah Schick 6. 25,50m; Paloma D’Aveta 7. 19,50m; Amiya Kaplan 8. 18,50m; Carla Dorenkamp 9. 16,50m; Lisa Petzoldt 10. 16,50m; Aurelia Schlitt 12. 13,00m

M11: 50m Jannis Bender 5. 8,26s Hochsprung Ben Bauer 6. 1,05m Weitsprung Ben Bauer 4. 3,83m; Jannis Bender 5. 3,81m; Moritz Stark 6. 3,58m; Maximilian Stark 7. 3,52m; Vincent Jäger 11. 3,32m; Luca Acetino 12. 3,15m Ball Jonathan Becht 4. 30,50m; Ben Bauer 6. 30,00m; Luca Acetino 7. 29,50m; Moritz Stark 9. 27,00m; Vincent Jäger 10. 25,00m; Maximilian Stark 11. 24,50m

M10: 50m Johann Schmidt 4. 8,76s Weitsprung Johann Schmidt 5. 3,34m; Lukas Henß 6. 3,24m; Gabriel Horn 7. 3,13m; David Kornmann 11. 2,80m Ball Gabriel Horn 4. 27,00m; Lukas Henß 7. 22,50m; David Kornmann 9. 19,00m

W11: 50m Leonie Arampatzis 1. 8,03s; Lilly Peh 4. 8,45s; Felia Reuter 5. 8,59s; Sophia Hilker 6. 8,77s Hochsprung Leonie Arampatzis 2. 1,15m; Sophia Hilker 4. 1,05m; Elena Hörbel 5. 1,05m Weitsprung Amelie Neumann 4. 3,52m; Sophia Hilker 5. 3,51m; Leonie Arampatzis 6. 3,49m; Ksenija Lobanor 8. 3,33m; Elena Hörbel 9. 3,17m; Rhianna Benner 11. 2,75m; Klara Schomburg 13. 2,48m; Zoé Gebre 14. 2,11m Ball Amelie Neumann 5. 25,50m; Felia Reuter 6. 20,50m; Leonie Arampatzis 8. 17,50m; Zoé Gebre 9. 16,50m; Rhianna Benner 11. 14,50m; Sophia Hilker 12. 14,00m; Klara Schomburg 13. 12,50m

W10: 50m Emilia Pontow 6. 8,73s Weitsprung Senanur Demirel 4. 3,36m; Helena Watz 5. 3,32m; Josephine Boller 6. 3,29m; Leonie Neul 9. 3,07m; Paula Schneider 10. 3,00m; Lenie Schindel 13. 2,87m; Marlene Kolbe 14. 2,60m; Elaina Effert 15. 2,44m; Mathilda Kolbe 17. 2,21m Ball Josephine Boller 4. 19,00m; Emilia Pontow 6. 18,50m; Olivia Lübke 7. 17,00m; Leonie Neul 10. 15,50m; Mathilda Kolbe 11. 15,00m; Elaina Effert 12. 15,00m; Helena Watz 13. 14,50m; Marlene Kolbe 14. 14,00m


Zugehörige Dateien